383 Worte. Von mehreren Leuten aufs Genauste gezählt. Ich kann nicht sagen, dass ich den Mann mag. Seinen Blechtrommler habe ich wohl nie richtig begriffen; dass er den Nobel-Preis(Literatur) bekommen hat, na gut, Obama, Rabin, Peres, Dalai Lama, Gorbatschow und Walesa haben ihn(Frieden) auch bekommen und da ist von Scharlatan, über Versager bis Verbrecher alles dabei, also nicht ernst zu nehmen.

 Der Israelische Verteidigungsrat schätzt die Verluste auf eigenem Territorium bei einem Krieg gegen den Iran mit 300 ein. Das Fenster, in dem ein Angriff sinnvoll erscheint, ist nur noch bis zum Sommer offen, sagt der Verteidigungsminister.

Die Begründung: Der Iran ist mit seiner Entwicklung von Atomwaffe eine Bedrohung für Israel und den Weltfrieden.

 Das ist nicht nur ein „Haltet den Dieb!“- Spiel. Das ist viel makabrer: Israel hat zwei seiner Verbündeten in der Region: Ägypten und die Türkei – verloren und ist somit in einer verzweifelten strategischen Lage. Es ist umgeben von Staaten, die endlich Ruhe und Ordnung in der Region wollen und IHR Palästinenserproblem loswerden werden wollen.  Der Krieg gegen den Iran ist für Israel die Möglichkeit die USA wieder zur unbedingten Unterstützung zu verpflichten, denn jeder Präsident der USA ist auf die Unterstützung der inländischen Israel-Lobby angewiesen. Ohne diese wird oder bleibt er nicht Präsident.

 Israel und Juden, das ist nicht ein und dasselbe. Israel ist ein Staat. Israelis sind dessen Bewohner und Staatsangehörige. Juden, das  ist die Bezeichnung für einen Glauben und die Bezeichnung für ein Volk. Das Volk der Juden gab es einmal. Es wurde von Moses in das „Gelobte Land“ geführt, soweit ich mich erinnern kann. Die Zugehörigkeit zu den Juden wird heute, wie zu allen Zeiten, vor allem über den gemeinsamen Glauben definiert. Nicht alle Israelis sind Juden. Der geringste Anteil aller lebenden Juden lebt in Israel.

 Es ist absurd. Wer jemals in Deutschland gegen Israel irgendetwas sagt, wird als Antisemit, als Judenhasser, als Holocaust-Leugner niedergemacht. In einem Staat, in dem das rechte Gedankengut, nie wirklich überwunden wurde. In einem Land, in dem dieselben Richter nach 1945 noch und wieder auf den gleichen Stühlen saßen; die gleichen Richter, die nie die Verbrechen in den Konzentrationslagern angeklagt hatten, die die Rassengesetze mit verabschiedet hatten, die Andersgläubige, Andersdenkende in die Zuchthäuser und Lager gebracht hatten.

 Es gab in Deutschland eine Gegend und eine Zeit in der das anders war.  Das DDR-Volk durfte Israel kritisieren ohne der Leugnung des Holocaust verdächtig zu sein. Journalisten und Schriftsteller durften über die Verbrechen Israels schreiben  und über die Verstrickung der westlichen Welt in die schmutzigen Geschäfte, die damit verbunden waren und sind. Und es wurde nicht gleichzeitig angenommen und vermutet, dass sich hinter dem Geschriebenen  ein Judenhasser versteckt.

 Das ist die große Keule, mit der alle mundtot gemacht werden, die die Bombardierung des Gazastreifens mit seinen vielen zivilen Toten, die Einzäunung der Palästinensergebiete, die Besetzung der Golanhöhen, das drohen mit einem Atomschlag, die Androhung von Krieg und die Missachtung von UN-Resolutionen, usw. ,usf. auch nur ansatzweise kritisieren.

 Einen Angriff wird sich der Iran nicht gefallen lassen. Er wird Raketen und Flugzeuge gegen den Aggressor einsetzen.  Und auch Länder wie Russland, China, werden nicht tatenlos zusehen können. Russland ist vielleicht egal, was mit den Iranern passiert, aber es kann ihnen nicht egal sein, wer die Gegend beherrscht, wer dann den Zugang zum Oel hat, wer das Sagen hat in der Region. Eion Krieg in der Region kann sehr schnell zum Weltbrand werden.

 Neuerdings werden die Spannungen zwischen China und Indien wieder aufgebrüht. Ja, das passt in den Plan. Die beiden bevölkerungsreichsten Länder sollen sich gegenseitig bekriegen, möglichst mit Atombomben. Ein paar Fresser weniger. Und China und Indien würden wieder um Jahrzehnte in ihrer Entwicklung zurückgeworfen. Das könnte den großen Weltpolizisten gut in den Kram passen. Dann könnten sie mit Feuer und Schwert noch eine Weile weiter die Beherrscher und Ordnungshüter der Welt sein.

 Ich hoffe, der Günter hat einen Brand ausgelöst. Der Brand muss um sich greifen. Die da in den Medien, die Journalisten, die Schriftsteller, die Liedermacher, die Schauspieler sollen endlich sagen, was sie über Israel wirklich denken. Und je stärker sie das tun, desto stärker wird auch die offizielle Meinung in diese Richtung schwenken müssen.

Die Forderung der Welt zur Reglung der Staatsbildung des Palästinensischen Staates entsprechend der UN-Resolutionen müssen lauter werden. Stabilisierung. Damit wäre viel gewonnen.

 Shalom! Frieden!

Rating 3.00 out of 5
[?]

Tags: , ,